Schwer erreichbarer Stadtteil

Für Anwohner:

Anwohnern aus dem Bereich zwischen WeLa / WeWe sowie Rolfinckstraße und Friedhof wird die Friedhofsdurchfahrt von 6:00 bis 23:00 möglich, aber nur zwischen den Eingängen Ohlsdorf und Kornweg. Während der Asphaltierungsarbeiten wird die Friedhofsdurchfahrt rund um die Uhr möglich sein. Infos zur konkreten Umsetzung verteilt die Stadt rechtzeitig an jeden Anwohner des Bereiches. Auch der „Dorfstromer“ wird durchfahren können!

Wir werden uns dafür einsetzen, dass die erweiterten Öffnungszeiten zur Entlastung der Nebenstraßen auch für den Eingang Bramfeld möglich gemacht werden

Für Gewerbetreibende:

Wir bemühen uns um Straßenpläne für die Zulieferer, die jeder Gewerbetreibende dann auf seiner Homepage veröffentlichen kann, damit die Zulieferer möglichst genau wissen, wie sie zu den Geschäften kommen können

Für alle:

Erste Bauphase (Kreuzung Fuhle bis Schluchtweg): die WeLa/WeWe wird noch von Wellingsbüttel bis zum Schluchtweg in beide Richtungen befahrbar sein

Vom Schluchtweg bis zur Kreuzung Fuhlsbüttler Straße wird außerhalb der Bauarbeiten eine Einbahnstraße in Richtung Stadt geöffnet. D.h. am Wochenende ganztags und von Mo bis Fr vor 9:00 und nach 17:00. In den weiteren Bauphasen verlängert sich die Einbahnstraße nach Osten Richtung Wellingsbüttel. Anwohner/Anliegerverkehr wird auch zwischen 9:00-17:00 zu den Grundstücken kommen!

In fertigen Bauabschnitten kann die Einbahnstraße rund um die Uhr befahren werden

Mehr als ärgerlich: Die WeLa soll auch dann noch nicht wieder für beide Richtungen geöffnet werden, wenn der Bereich am U-Bahnhof bis Stübeheide fertig ist. Nicht einmal für die Anwohner bis No 74 /71 (bei der Stübeheide)

Wir bleiben dran!

Schienenersatzverkehr: Falls die S-Bahn ausfällt: Im Notfall gibt es einen Schienenersatzfahrplan via Alte Landstraße-Poppenbüttel-Wellingsbüttel-Schluchtweg